Fluoreszente NanopartikelCANdot mit fluoreszenten Eigenschaften

CANdot Serie A, C & X decken weiten Wellenlängenbereich ab, Serie X vervollständigt das Programm

Fluoreszente Nanopartikel sind bereits seit einiger Zeit im Fokus der Forschung, da sie einige wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Fluoreszenzfarbstoffen bieten. So bestehen diese Nanopartikel stets aus einem anorganischen Kern, dessen Größe und Beschaffenheit die optischen Eigenschaften festlegt. Da dieser Kern stabil gegen die meisten Umwelteinflüsse wie Temperatur, Luft oder Bestrahlung ist, zeigen diese Nanomaterialien sehr robuste Fluoreszenzeigenschaften. Die Dispergierbarkeit der Partikel wird durch die Stabilisatormoleküle gesteuert, die sich auf der Oberfläche der anorganischen Kerne befinden. Diese können ausgetauscht und so die Dispergierbarkeit der Partikel variiert werden, ohne die optischen Eigenschaften direkt verändern zu müssen. Auch die Absorption des Anregungslichtes ist bei Nanopartikeln im Allgemeinen viel größer als bei Farbstoffmolekülen, wodurch der Nachweis bereits viel geringerer Mengen möglich ist, im Extremfall auch die Spektroskopie an nur einem Partikel.

Nanopartikel können wegen verschiedener Gründe fluoreszente Eigenschaften besitzen. Im Portfolio der CAN GmbH werden sowohl Halbleiter-Nanopartikel als auch dotierte Nanopartikel angeboten.

Dr. Jan Niehaus

Dr. Jan Niehaus