Solarzellen

Die weitreichenden nanotechnologischen Kompetenzen der CAN GmbH ermöglichen es auf eine Vielzahl von aktuellen Fragestellungen der Solarzellenentwicklung eine Antwort zu geben. Im Mittelpunkt steht die Optimierung zentraler Kenngrößen in Solarzellen der dritten Generation. Gerne helfen wir auch Ihnen bei nanotechnologischen Fragestellung im Bereich der Photovoltaik.

Entscheidende Prozesse in Solarzellen finden nicht nur bei der Lichtabsorption sonder auch beim Ladungstransport im Bereich weniger Nanometer statt. Deshalb ist die Strukturkontrolle in diesem Größenbereich von sehr hoher Bedeutung für eine effiziente Funktion.

Die Solarzellenforschung innerhalb der CAN GmbH befasst sich vornehmlich mit der Erzeugung von anorganischen Nanostrukturen und deren Integration in diversen Solarzellenkonzepten der dritten Generation (bulk heterojunction cells, depletion layer cells und electrochemical cells).

Die von uns entwickelten und vertriebenen CANdot ® Serien bieten eine hervorragende Alternative zu den bisher in Solarzellen eingesetzten organischen Absorbermaterialen. Dadurch, dass die Größen der CANdot® Nanopartikel sehr fein eingestellt werden können, lassen sich die gewünschten Absorptionseigenschaften der Nanopartikel gezielt für Photovoltaikanwendungen anpassen.

Neben der Nanopartikelsynthese kommt hier unsere langjährige Erfahrung in der Modifikation anorganisch-organischer Grenzflächen zum Tragen. Solche gezielten Oberflächenanpassungen von Nanopartikel und deren gezielte Anbindung an Substrate zählen zu den Kernkompetenzen der CAN GmbH.

Die Kombination von Strukturkontrolle im Nanometerbereich, Feineinstellung der Absorptionseigenschaften und Beherrschung der Grenzflächen ermöglicht es dem CAN besonders erfolgsversprechende Konzepte innerhalb der Solarzellenforschung zu adressieren.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Verwendung von Nanotechnologie für Ihre Fragestellungen. Wir freuen uns darauf, auch für Sie spezielle Lösungen im Bereich nanostrukturierter Solarzellenmaterialien zu finden.

Dr. Christoph Gimmler

Dr. Christoph Gimmler

Technisches Datenblatt

Handout Solar Cells